Tipps und Tricks

Kleidermotten vorbeugen!

Lebensmittelmotten vorbeugen!

Die Kleidermotte benötigt keratinhaltige, tierische Produkte um zu Überleben, dazu zählen alle Kleidungsstücke, die “tierische” Haarbestandteile haben wie : Wolle und Cashmir  sowie Filzprodukte, Produkte mit Federn und natürlich echte Pelze, Tierfelle und Wollteppiche.

Lagern Sie nur saubere Kleidung ein!

Da Kleidermotten von Duftstoffen wie z.B Schweiß angelockt werden und sich von organischen Rückständen wie zum Beispiel Hautschuppen ernähren ist es wichtig nur gewaschene Wäsche einzulagern.

Kleidermotten befallen vor allem Textilien, die lange Zeit eingelagert sind. Daher ist es wichtig, den Kleiderschrank öfter mal aus-, oder umzuräumen und gut zu lüften.

Putzen Sie Ihren Schrank doch mal mit einem Essig-Wasser-Gemisch, Kleidermotten hassen den Geruch von Essig, Zedernholz und Lavendel.

Achten Sie auf Ihre Teppiche!

Kleidermotten sind sehr Lichtempfindlich und nisten sich gerne an der Unterseite des Teppichs ein.
Durch regelmäßiges Auslüften und Ausklopfen der Teppiche können Sie dem Vorbeugen!

Lebensmittelmotten bevorzugen ein feucht-warmes Klima, lagern Sie Ihre Lebensmittel daher stets kühl und trocken.
Häufig gelangen Motten nicht durch Zuflug in die Wohnung, sondern werden über bereits befallene Lebensmittel und/oder Verpackungen eingeschleppt.
Lebensmittelmotten sind lästige Schädlinge, die Krankheiten übertragen können und dringend bekämpft werden sollten.

Wie kann ich den Befall von Lebensmittelmotte vorbeugen?

Spalten in Küchenschränken, Regalen oder in Vorratsräumen sollten abgedichtet und regelmäßig gereinigt werden, damit die Lebensmittelmotte keine guten Versteckmöglichkeiten finden kann.

Nahrung, die länger gelagert wird, sollte regelmäßig auf einen Befall kontrolliert werden. Auch direkt vor dem Verzehr sollten Sie Ihre Lebensmittel gründlich auf einen Befall kontrolliert.

Achten Sie beim Einkauf darauf, dass die Lebensmittelverpackungen unversehrt sind.